Home
CD-Vorstellung
Vereinsgeschichte
Mitglieder
Trommlerzug
Tonträger
Gästebuch
Bilder
Impressum
Kontakt-Formular

 

Aus der Chronik der Musikkapelle Söchering

 

Die Landgemeinde Obersöchering liegt im südlichen Teil des oberbayrischen Landkreises und Amtgerichtsbezirks Weilheim.

 

Nach mündlicher Überlieferung begann in Obersöchering schon in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts das musikalische Geschehen. Eine Rechnung von 1871 aus dem Rechnungsbuch der Gemeinde Obersöchering belegt, daß es in jener Zeit, eine Musikgemeinschaft in Söchering gab.

 

1871

Auszug aus dem Rechnungbuch der Gemeinde Obersöchering Beleg Nr.51 der Seite 48. Der Wortlaut

" Dem Gastwirt für Ausspeisung der Musiker und Abschluß.      4,51 Gulden"

 

1872

Eine Urkunde vom 6.3.1872 bestätigt von dem damaligen Jungbläser Josef Nebl, daß er die Prüfung als Tubabläser mit gutem Erfolg bestanden hat. Der damalige Lehrer Fischer hat in dieser Zeit mit mehreren musikbegeisterten Burschen eine Bläsergruppe gebildet.

 

1876

Als Nachfolger von Lehrer Fischer übernahm dann im Jahre 1876 wieder ein Lehrer namens Anton Friedl die Leitung der neunstimmigen Blasmusik.

 

 

 

1885

Von 1895 bis 1910 lag die Leitung der Kapelle in den Händen des Bauern und Zimmerer Jakob Holzer, der dann den Taktstock an Georg Erhardt übergab. Georg Erhardt, ein begeisterter und guter Musiker, bildete dann in den 30er Jahren auch einen Spielmanns- und Fanfarenzug aus, der bald weit und breit bekannt wurde und in der damaligen Zeit auch bei großen Aufmärschen angetreten ist.

 

 

Musikkapelle Obersöchering 1910

 

 

 

Von den Mitgliedern der Blaskapelle Erhardt wurde nicht nur Blasmusik gespielt. Sie konnten auch für Hochzeiten und dergleichen durch Umsetzung einiger Instrumente gute Streichmusik darbringen. Auch der Kirchenchor wurde von den Bläsern und Streichern bei der Aufführung von Orchestermessen unterstützt.

 

2. Weltkrieg

Während des 2.Weltkrieges war das musikalische Wirken der Kapelle auf die vielen Heldenehrungen der Gefallenen beschränkt. Ein Mitglied mußte sein Leben für unser Vaterland lassen.

Nach dem Krieg ging der Dirigent Georg Erhardt eifrig ans Werk und bildete viele Jungmusiker aus und konnte die Musikkapelle Obersöchering nach kurzer Zeit zu einem erfreulich guten Stand bringen.

 

1948

Jungmusiker aus Söchering bei einem Auftritt im Gasthaus zur Post in Obersöchering.

 

1954

1954 trat die Kapelle dem Musikbund von Ober- und Niederbayern bein und wirkte bei fast allen Bezirksmusikfesten des Bezirks Oberland aktiv mit.

 

1955

Das Mitglied Hans Eller besuchte 1955 die Dirigentenkurse des Musikbundes und übernahm dann die Leitung der Kapelle, da Herr Erhardt aus Altersgründen den Taktstock niederlegte. Zudem übernahm Hans Eller auch die Tätigkeit als 1. Vorstand.

 

1958

1958 bemühte sich Hans Eller um Herrn Willi Hausner aus Polling als Dirigenten. Dieser gab dann das Amt 1962 wegen Gründung eine eigenen Kapelle wieder an Hans Eller zurück.

 

1970

Im Jahr 1970 wurde zum erstenmal in Obersöchering ein Bezirksmusikfest abgehalten. Beim 13.Bezirksmusikfest des Bezirks Oberland waren 22 Musikkapellen anwesend. Zu diesem Fest wurde der erste Kontakt zur Bürgerkapelle Obermais geknüpft.

 

1980

Zum 23. Bezirksmusikfest des Bezirkes Oberland konnten 28 Musikkapellen in Obersöchering begrüßt werden.

 

1984

nach 30jähriger Tätigkeit als Dirigent legte Hans Eller 1984 den Dirigentenstab nieder und übergab ihn Martin Mayr. Im Laufe der folgenden Jahre hat sich die Musikkapelle durch einen Generationswechsel stark verjüngt.


1994

im Herbst des Jahres 1994 wurde beschlossen, die Musikkapelle als Verein eintragen zu lassen. Dies erfolgte noch im selben Jahr. Die Musikkapelle wurde ins Vereinsregister mit dem Namen „Musikkapelle Söchering e.V.“ eingetragen. Als Vereinsvorsitzender wurde Matthias Nebl gewählt.

 

1995

1995 richtet die Musikkapelle zum 125 jährigen Bestehen das 38. Bezirksmusikfest aus, bei dem auch die 25 Jährige Freundschaft mit der Bürgerkapelle Obermais gefeiert wurde.

 

1996 bis 1998

Im Jahr 1996 war Baubeginn des neuen Probenraums der mit viel Engagement und Eigenleistung der Musikkapelle und des Männergesangsvereines errichtet und 1998 feierlich eingeweiht wurde.


2002

Erstmals unter der Leitung von Alfred Höbel umrahmte die Musikkapelle die Einweihung des neuen Gemeindezentrums im September 2002.

 

2003

Bereits im Jahr 2003 übernahm der bislang 2. Dirigent Albert Soyer die musikalische Leitung der Musikkapelle.


2005

Zum 135 jährigen Bestehen der Musikkapelle Söchering fand im August 2005 eine Festwoche statt.

Im September 2005 übernahm der derzeitige Dirigent Albert Guggemoos das Amt des Dirigenten von Albert Soyer.

 

2006

Bei den Neuwahlen 2006 löste Stefan Schröfele den langjährigen Vorstand Mathias Nebl als Vorstand ab.

 

2009

Im Oktober 2009 wurde anlässlich der bevorstehenden Festwoche 2010 die aktuelle CD „Freu dich des Lebens“ im Söcheringer Musikerraum aufgenommen.

 

2010

Das 140jährige Jubiläum der Musikkapelle wurde im Juni 2010 zusammen mit dem Trommlerzug und dem Trachtenverein mit einer Festwoche gefeiert. Im Rahmen dieses Festes wurde das 40jährige Bestehen der Musikfreundschaft mit der Bürgerkapelle Obermais gefeiert.

 

2015

Im Jahr 2015 wurde zum 145jährigen Gründungsfest zusammen mit Trommlerzug und Musikkapelle eine Festwoche veranstaltet.

Seit den Neuwahlen im Herbst 2015 leitet unser neuer 1. Vorstand Leonhard Ressler die Geschicke der Musikkapelle.

 

Top